Meyer's Frischemärkte | Schinkenmanufaktur Basedahl
1988
page-template-default,page,page-id-1988,page-child,parent-pageid-140,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,overlapping_content,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-theme-ver-15.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Schinkenmanufaktur Basedahl

Mit Henning Basedahl wird bereits in zweiter Generation Schinken produziert. Heute wie damals spürt man im gesamten Betrieb die Begeisterung und Wertschätzung für gute Lebensmittel – und die Freude, Kunden mit Produkten und Service glücklich zu machen.

Morgens um kurz nach sieben südlich von Hamburg in Hollenstedt. Der „kleine Laden“ der Schinkenmanufaktur Basedahl ist schon hell erleuchtet und die Fröhlichkeit von Kirsten Basedahl und ihren Mitarbeiterinnen steckt uns an.

Henning Basedahl, der die Manufaktur von seinem Vater übernommen hat und sie seit 1996 leitet, erzählt uns von seinen Schinken. Und die sind ihm, in seiner bald 30-jährigen Tätigkeit, wahrlich ans Herz gewachsen. „Es gibt keinen schöneren Beruf auf der Welt, als mit Lebensmitteln zu arbeiten.“, strahlt Henning Basedahl.

„Salz, Rauch, Liebe & Zeit“ – dieser Slogan wird auf jede Rechnung gestempelt, die das Haus verlässt. Und er hält, was er verspricht. Aber bevor der Schinken gesalzen und geräuchert wird, muss er es erst einmal in die heiligen Hallen der Manufaktur schaffen. Die Auswahl der Rohschneider ist das A und O, denn die Fleischqualität bestimmt letztendlich, wie gut das Endprodukt wird. Basedahl verarbeitet nur deutsche und dänische Sauenschinken, die sorgsam nach Qualität,Festigkeit und Geruch von Hand ausgesucht werden. „Aus Erfahrung sieht man, wenn der Schinken passt.“ Davon ist Henning Basedahl überzeugt.

 

Am Tag nach der Anlieferung werden die Schinken gesalzen, das heißt, mit Salz gestopft, im Salz gewendet und eingerieben. Acht bis zehn Wochen verbleiben die Schinken im kühlen Salzraum. In dieser Zeit werden sie wöchentlich umgepackt und nachgesalzen. Das Salz und die Kälte verhindern, dass der Schinken verdirbt. Basedahl salzt mit Luisenhaller Tiefensalz aus Göttingen, der letzten in Betrieb stehenden Pfannensaline Europas. Die letzte Station im Salzraum ist das Einwaschen in einer Art Badewanne. Drei Tagen stehen die Schinken kopfüber in lauwarmen Wasser. So wird das Salz herausgezogen.

 

 

Anschließend geht es ab in die Räucherkammer. Hier wartet unbehandelte Buchenspäne bereits auf die Schinken. 120 Schinken pro Kammer hängen von der Decke herab, sie berühren sich nicht. Es ist schon ein Erlebnis und wahrscheinlich das Geheimnis dieses besonderen Schinkens: die Räucherkammern mit der jahrzehntealten Patina an den Wänden. Die Zuluft, die direkt von den naturgeschützten Estewiesen in den Räuchergang weht. Diese konstante, leicht feuchte Luft und die 40 Jahre alten Kammern mit den natürlichen Backsteinwänden, sind wohl das i-Tüpfelchen bei der Produktion!

 

Zum Schluss werden die Prachtschinken zerlegt. Selbstverständlich auch in Handarbeit! Die Schinken werden geputzt, geprüft, einiges abgeschnitten – und bestens für den Handel vorbereitet.

Henning Basedahl hat das alles von der Pike an gelernt und könnte heute noch jeden Mitarbeiter an jeder Stelle ersetzen. Muss er aber nicht. Er hat eine Premiummarke geschaffen und eine Mannschaft aufgebaut, die mit Herzblut hinter dem steht, was sie tagtäglich tut: Schinken. „Wenn ich einen besonders schönen vor mir habe – und unter den 360 Schinken, die wir pro Woche produzieren, gibt es echte Marzipanschweine – habe ich richtig viel Freude. Es geht darum, dass Du an der Scheibe, die du verkaufst, Spaß hast und dahinterstehst.“
Und wer diese Schinken einmal gegessen hat, hauchdünn geschnitten, weiß, dass das gesamte Team der Schinkenmanufaktur Basedahl mit Herzblut dabei ist.

 

 

Seit dem Frühjahr 2018 verwöhnen Sie die Frischwurst-Theken unserer Meyer´s Frischemärkte mit diesen besonderen Schinken. Lecker auf frischem Brot, zum Spargel oder einfach pur zwischendurch. Dieses Geschmackserlebnis gilt es nicht zu verpassen!

Basedahl Schinkenmanufaktur GmbH

 

Estetalstraße 10-12

 

21279 Hollenstedt

Telefon: 04165 16380

E-Mail: kontakt@basedahl.de